Rauhnächte

Ein Brauchtum der seit Jahrtausenden und heutzutage auch wieder vermehrt gefeiert wird. In diesen 12 heiligen Nächten schauen wir zurück und gleichzeitig nach vorn. Eine wichtige Übergangszeit in dieser Zeit zwischen den Jahren und eine geheimnisvolle Zeit zugleich. Sämtliche Tore zu anderen Welten stehen offen.

Wir leben in einem stetigen Kreislauf. Vieles findet zurück zu seinen Wurzeln. Auch wir ziehen uns vermehrt in dieser Zeit zurück. Wir beobachten und reisen bewusst nach Innen. 

Zwischen dem 24. Dezember und dem 6. Januar finden Sie die Rauhnächte. Der Brauchtum hat vermutlich seinen Ursprung in der Zeitrechnung nach einem Mondjahr. Ein Jahr aus zwölf Mondmonaten umfasst nur 354 Tage. Die zwölf fehlenden Nächte auf die 365 Tage des Sonnenjahres, werden als Tage resp. Nächte außerhalb der Zeit beschrieben. Es herrscht eine Zeitlosigkeit. 

Wintersonnenwende Meditation

21. Dezember 2021

Download
Rauhnacht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 340.7 KB